Februar 2020

Fahrradhilfsmotor

DKW-Hilfsmotor

Die Vision des gelernten Dampfmaschinenbauers Jørgen Skafte Rasmussen war ein dampfgetriebener Personenkraftwagen. Jedoch war es ihm kaum möglich in den Wirren der Nachkriegsjahre des Ersten Weltkriegs einen alternativen Antrieb zu realisieren.

Er lernte den Thüringer Hugo Ruppe kennen. Dieser schlug Rasmussen den Bau eines kleinen Zweitaktmotors vor.

Zunächst entstand ein Spielzeugmotor, der unter dem Namen D.K.W. vermarktet wurde. Der nächste Entwicklungsschritt erfolgte rasch. Aus dem Spielzeugmotor wurde der Fahrradhilfsmotor und begründete 1920 den Motorradbau in Zschopau. Rasmussen erfand den perfekten Werbeslogan dazu: „Das Kleine Wunder – läuft Berge rauf wie andere runter!“